GANZ Kind


Für uns bedeutet gelungener Ganztag, die Schule konsequent vom Kind aus zu denken. Wir wollen, dass ihre Ideen Schule machen. Wir wollen die Gestaltung des Bildungsalltags durch die Brille der Kinder wahrnehmen. Ihre Wünsche und Bedürfnisse stehen im Mittelpunkt.

Das heißt: selbstverständliche Dinge wie den Tagesablauf zu hinterfragen. Welche Beschäftigung passt beispielsweise für Kinder nach dem Essen? Wie können Bewegung und Ruhe in Einklang gebracht werden? Wie kann der Nachmittag ohne Stress stattfinden? Oder schlicht: Welcher Rhythmus ist kindgerecht? Die GBS-Gestalter entwickeln eine Schule fürs Kind – und nicht umgekehrt.

GANZ Kind steht auch für neue Lernformen, die den Voraussetzungen der Mädchen und Jungen entsprechen und nicht starren Traditionen folgen. Kinder lernen, ohne dass sie am Tisch sitzen. Sie sollen Mathe und Deutsch im Alltag begegnen und erfahren, wie man Wissen praktisch anwendet.

Das erfordert nicht zuletzt die Vermittlung von erweiterten Kompetenzen am Nachmittag. Geduld und Konzentration werden gestärkt, die Kreativität beflügelt oder das soziale Verhalten reflektiert. Schlüssel dazu können Bewegung und Balance sein, ebenso wie Spiele und Experimente oder Kunst und Kultur.

Über die Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendkultur wird in diesem Schuljahr an sieben Hamburger Schulen das KULTUR-ABO gefördert. “Wir gehen aufs GANZE!” gehört dazu – ein echter Gewinn!

Hier erfahren Sie mehr zu unseren zentralen Botschaften:

 

GANZ gemeinsam

Miteinander statt nacheinander

 

GANZ Stadtteil

Die Welt ist mehr als der Schulhof